04.11.2017 - KulturNacht im Schulhaus

Musik, Musik & Musik – 4 verschiedene Gruppen auf 2 Bühnen 

Beginn: 19.30 Uhr

Einlass: 18.45 Uhr

 

Eintritt: 21,00€ (VK), 23,00€ (AK), 18,00 (erm.)

 

Organ Explosion           www.organ-explosion.de
- „Level 2 – Jazz, Blues, Funk, New Orleans“
Hansi Enzensperger - organ, keys & synthesizer
Ludwig Klöckner - bass & effects
Manfred Mildenberger - drums & drum-synthesizer

„Es gibt ja nichts Neues auf der Welt, alles schon mal da gewesen. Die gute Nachricht: Alles kann neu zusammengesetzt und neu vergrooved werden. Und da sind wir bei Organ Explosion. Wohl wissend, dass man das Rad nicht neu erfinden kann, ist das explosive Trio gleich in die Retroecke gestürmt. Voller Leidenschaft hat es Omas und Opas analoge Soundkästchen und Instrumente entstaubt, verlötet und in die Tasten gegriffen. Vor allem in die der legendären Hammondorgel B3, eines Wurlitzer E-Pianos und eines mythischen Moogs. Aus diesen Zauberkisten holt Keyboarder Hansi Enzensperger alles an krassen Sounds und knackig-geilen Grooves raus, was drin steckt - und noch ein bisschen mehr.

Selbiges verdoppeln und verdreifachen Bassmann Ludwig Klöckner mit hochenergetischen Funk- und Fusioneinflüssen und trommelnder Wirbelwind Manfred Mildenberger. Mit mächtig bohrendem Druck und springfedernder Energie bäumt sich seither die „Explosion“ vom fauchenden Feuerstoß zur glühend heißen Flammenbrunst auf. Das clubtaugliche Ergebnis, inzwischen auch auf mehreren Alben (Enja) erhältlich, ist eine saftige Mischung aus Funk, Blues, jazzigen Harmonien und „Melodien für Millionen“.

Selbiges löst bei denen vor der Bühne nahezu unweigerlich heftiges Kribbeln im Bauch und den Füssen aus. Damit schließen die Münchner „Krassomaten“, wie sich die drei augenzwinkernd in die Brust werfen, locker zu den glorreichen Vorbildern Medeski, Martin & Wood aus Groove-Land auf. Eine echte Verheißung.

Didi Lowka & Band – „Mini-Jazz“

Didi Lowka: Kontrabass, Percussion

Florian Rein: Percussion, Chris Gall: Piano

Reinhard Greiner: Trumpet

Florian Riedl: Querflöte, Saxophon & Klarinetten

Luna Lowka: Querflöte

"Mini Jazz" - Feingewebte akustische Kleinode, soulige Improvisationen, impressionistische Traumwandlungen, minimalistischer Swing und gehauchte Balladen. Frech, frisch, pulsierend, funkig, lyrisch. Mit diesem Konzert geht der langgehegte Wunsch des Quadro Nuevo Bassisten D.D. Lowka in Erfüllung, mit Freunden filigrane Kammermusik in jazzigem Gewand erklingen zu lassen. Die samtene gedämpfte Trompete von Reinhard Greiner, das virtuos perlende Klavier von Chris Gall, eine geschmeidige Flöte, Bassklarinette und Saxophon von Florian Riedl, die leichtfüßig fliegende Percussion von Florian Rein und ein percussiv pumpender Kontrabass von D.D. Lowka (unterstützt an diesem Abend von Tochter Luna Lowka an der Querflöte) verschmelzen zu einem herzerfrischend vorantreibenden Bandgefüge.

Die Presse schreibt:              ''...in seinem erfrischenden Minimalismus ein echter Hit. Keine ellenlangen Improvisationen, keine postmodernen Dekonstruktionen bewährter Standards, aber vor allem keine Sekunde Langeweile.''                                                         (Jazzthetik 09/2013)

"Der Abend war mehr als eine Liebeserklärung an den Jazz, wie es sicherlich die CD ist. Er war ein mitreißender Exkurs, bei dem die

Zuhörer die Vielfalt, Vielschichtigkeit und Vitalität des Jazz erlebten und so mancher, bis dato nicht für Jazz Entflammte, für das Genre angefixt wurde."     (Münchner Merkur 02/2014)

Julia Leckner & Anderl – lustig und l(i)ebenswert 

Grenzen gibt es keine. Was englisch ist, wird bayrisch. Was alt ist, wird neu und der Rest bleibt eine Überraschung. Gemeinsam gehen die Mezzosopranistin Julia Leckner und der Akkordeonist Andreas Winkler einen musikalischen Weg, der lustig, l(i)ebenswert und leicht tragisch sein kann. Eine Hommage an das Menschenleben an sich, an die Musik – egal ob Klassik, Schlager oder buntes Potpourri- und einfach an das „Zsammensein“.

„Zsammen“ werden wir Paulas Leben etwas durchleuchten. Vor allem aber ihr Verhältnis zu Beziehungen und dem Leben. Nicht alles ist rosig, nicht alles ist nett. Da können dann schon mal Tränen fließen …

Doch was der Paula bleibt, ist das, was sie eben hat: sich selbst und eine Menge Spannendes zu erzählen!

Julia Leckner:

- geboren 15.09.1987 in Bad Tölz

- Studium Gesang am Mozarteum, Salzburg

- Mitglied des Salzburger Bachchores

- Ensemblemitglied vom "Theater der Freien Elemente"

- hauptsächlich Klassik, aber auch Jazz, Pop, Musical ...

Andreas Winkler:

- Akkordeon und Steirischer Harmonika

- geboren 26.07.1991

- fidel, humorvoll, gelassen

- hauptsächlich Volksmusik, aber auch Schlager, Klassik, Jazz

- Aufnahme in die Organisation Live Music Now, Yehudi Menuhin

- mit den Reiwa Buam: Gewinner des Förderprojekts "Volksmusik lebt"

 

 

Gabriele Henn & Swetlana Boldt
Klassik -
“Querflöte mit Klavierbegleitung“

Gabriele Henn geboren in Daun in der Eifel, wuchs in Buenos Aires und später in Trier auf. Sie studierte in Detmold und München bei Paul Meisen, in Basel und Zürich bei Peter Lukas Graf und André Jaunet und erwarb das Meisterklassen- sowie Solisten-Diplom. Sie war Stipendiatin der Oskar- und Vera-Ritter-Stiftung, Studienstiftung des Deutschen Volkes, der Bayerischen Vereinsbank ebenso wie des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und des Deutschen Musikwettbewerbers.

Darüber hinaus gewann sie verschiedene Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben und war Mitglied der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler. Seit 1985 lebt Gabriele Henn mit Ihrer Familie am Tegernsee und widmet sich freier Konzert- und Lehrtätigkeit.

Swetlana Boldt – Klavier

Das Fundament für ihren Traumberuf legte sie mit einer Musikausbildung (1981-88) an der städtischen Sind- und Musikschule Lisakowsk in Kasachstan. Ein Studium im Fach Klavier, Korrepetition und Pädagogik folgte in der russischen Stadt Magnitogorsk und schloss dieses mit Auszeichnung in Toljatti ab. Ihr Können und Wissen vermittelt sie derzeit auch den Schülern an der Sing- und Musikschule Bad Tölz und Holzkirchen.

Mit dem Klavierduo „Kla-für-vier“, einem Klavier-Gesang-Duo, sowie einem Klaviertrio spielt sie regelmäßig Konzert.