KulturNacht im Schulhaus - 4 Gruppen und 2 Bühnen

Musik & Musik & Musik
4 verschiedene Gruppen und auf 2 Bühnen

die Gruppen spielen jeweils 35 Minuten, jeder Besucher erlebt mit jeder Gruppe jeweils 35 Minuten Musik ihres Genre, welche alle 4 total verschieden sind und dabei kommen verschiedene Instrumente wie Flügel, Domra, Gitarre, Dudelsack, Harfe und Geige zum Einsatz. Also ein enromer Mix, Vielfalt, Unterschied; Harmonie und Tempi. Für jeden Zuhörer etwas bekanntes und unbekanntes dabei, ein Erlebnis für alle Sinne.

 

Breaking Strings

Lucia Wagner - Sebastian Dorn - Simon Pfisterer - Benedict Kutzer

Die vierköpfige Band Breaking Strings aus dem Süden Deutschlands rückt Irish und Scottish Folk in ein neues Licht.
Mit einem frischen Zugang zur traditionellen Musik Irlands und Schottlands präsentiert sich die Band seit 2013 auf den Bühnen Deutschlands und Österreichs. Tunes und Songs aus der jahrhundertealten Musiktradition der britischen Inseln werden in feinfühligen Arrangements auf höchstem musikalischen Niveau interpretiert, wobei jedes Bandmitglied seinen eigenen Zugang zur traditionellen Musik in den Gesamtklang einfließen lässt.

Die Zuhörer erwartet mit Breaking Strings ein mitreißendes Konzerterlebnis. So wird man mal von lyrischen und melancholischen Klängen umgeben, um im nächsten Moment von lebhaften Melodien mitgerissen zu werden. Neben zielsicherer klanglicher Präzision und guter Laune, versetzt die Band ihre Zuhörer direkt authentisch und ungekünstelt auf die grüne Insel und die schottischen Highlands.

Einen Abend mit Breaking Strings verlässt man mit einem Lächeln im Gesicht und einer Melodie auf den Lippen.

Trio Joe Bawelino
Der Musikstil des Trios kommt der Musik Django Reinhardts sehr nahe, hat aber Einflüsse des Jazz’s. Dennoch hat das Trio seinen ganz eigenen unverkennbaren Stil. Das Repertiore ist sehr breit gefächert und beinhaltet Swing, Jazz und Bossa-Nova. Joe Bawelino steht für höchste musikalische Qualität


Domra-Klassik
Das Programm heißt “DomRa” und wird von den Damen Yulia Merten an der Domra und Katerina Bylousova am Klavier präsentiert.

Leidenschaftlichkeit im klassischen Rahmen ist das Grundmotiv des Programms. Mit Werken von N. Paganini bis A. Piazzola führen sie die Musikerinnen durch die verschiedenen Epochen. Damit versuchen sie den Zuhörern die ganze Bandbreite und Möglichkeiten des russischen Zupfinstruments naher zu bringen.

 

Trio Huber- Lakner- Strauss

Evelyn Huber (Harfe) - Gustavo Strauss (Geige) und Jakob Lakner (Bassklarinette, Klarinette)

Das Trio bringt auf erfrischende Art und Weise drei dynamische Ausnahme­Musiker zusammen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben die Grenzen zwischen Jazz, Tango und Klezmer kammermusikalisch neu auszuloten.

Minimalistisch im Groove mäandert dieses Trio durch unerhörte Landschaften, die den Zuhörenden durchaus vertraut erscheinen mögen und gleichzeitig, wie im Fluss, neue Blickwinkel in einem ganz anderen Licht ermöglichen.

Mit Evelyn Huber an der Harfe (ehemals Quadro Nuevo und Rudi Zapf), Gustavo Strauß an der Geige (Paranormal String Quartett) und Jakob Lakner an Klarinette und Bassklarinette (Yxalag Klezmerband)