Star Fours - Musikkabarett

„Die letzten Jodler“

Zurecht Vergessenes aus sieben Jahren feinstem Musikkabarett

2010 Take That, 2018 ABBA, und jetzt das: Auch 2020 hat sein großes Comeback! Trotz Midlife-Crisis und ohne finanzielle Not formiert sich die Ingolstädter Musikkabarett-Legendentruppe mit dem dämlichen Namen "Star Fours - Die Musik schlägt zurück!" zu einer kleinen Revival-Tournee, 15 Jahre nach ihrer Selbstauflösung. Dabei lassen Dominik Harrer, Johannes Kutschera, Alexander Berger und Andreas Hofmeir alte Hits wiederaufleben, von "Enough love" über "Meggalou und Öwe" bis hin zu Oden an diverse Körperteile.

Hellseherische Prognosen wie das bereits 1998 vorhergesagte Papsttum Ratzingers werden diesmal etwas vorsichtiger getätigt, schließlich möchte man nicht für Folgeschäden haften müssen. Mit dabei beim neuerlichen Angriff der Tonkrieger sind aber natürlich wieder über zwei Dutzend Instrumente von Tuba und Krummhorn über Nasenflöten bis hin zum Gasmaskophon und vier engelsgleiche Stimmen.

Preise möchten sie keine mehr gewinnen, davon gab's schon genug. Einfach nur Spaß haben und es nochmal krachen lassen. Genregrenzen kennen die Star Fours ohnehin nicht, es geht von Motetten und Madrigalen über Volksmusik, Opern und Oratorien bis hin zu Schlager, Hard Rock und Heavy Metal. Das war ganz nach dem Gusto des Publikums, ausverkaufte Häuser waren die Regel. Umso trauriger die Reaktionen, als die vier 2005 getrennte Wege gingen. Doch die Nostalgie hat nun auch die Protagonisten gepackt, und so darf man sich auf eine ganz besondere Tour freuen!

Pressestimmen:

"Vier neue Sterne am Kabaretthimmel!"

                                                                                     Donaukurier

"Ein kakophones Vergnügen! Von den Star Fours wird man ohne Zweifel noch hören!"   Süddeutsche Zeitung

"Ausgezeichnete Musiker und Sänger, die zeigen, dass Musikkabarett auch nach den Biermösl Blosn noch eigene Wege gehen kann."

                                                                                                                 Passauer Neue Presse

"Eingängig melodiös, aber von hoher musikalischer Qualität, bayerisch-derb, aber intelligent und zu jeder Sekunde äußerst bissig."

                                                                                                            Mittelbayerische Zeitung

Preise: Hallertauer Kleinkunstpreis 1999, Thurn und Taxis Kabarettpreis 2000, Goldene Weißwurscht 2002, Schweiger Kleinkunstpreis 2003